Klicken Sie hier um zu sigeusWEB, der Lösung für das Pflichtenmanagement zu gelangen.

Software

sigeusCS hat vor dem Hintergrund der langen Erfahrung ihrer Mitarbeiter Softwarelösungen entwickelt. Primäres Ziel ist es aber immer, mit der beim Kunden vorgefundenen IT, passende Lösungen zu finden. Nur wenn dies hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit sinnvoll ist oder es noch keine adäquate IT-Unterstützung gibt, können vorhandene Softwaremodule von sigeusCS eingesetzt werden. Aber auch diese müssen stets an die spezifischen Belange (besondere Nutzeranforderungen, IT-Infrastruktur, Anbindung an ERP-Systeme,...) angepasst werden. Aufnahme der Anforderungen, Konzeptionen, Implementierungen, Test und Schulung sind daher häufig Bestandteil der sigeus-Beratungsleistungen.

Vorhandene Softwaremodule:

  • sigeusRPK – Regelwerks- und Pflichtenkatalog
    • Regelwerkskataster mit Verknüpfung zu den konkreten betrieblichen Pflichten
    • Importfunktionen für Aktualiserungslieferungen (Regelwerksmonitoring)
    • Einfache Ermittlung, welche konkrete Prüfungen, Arbeitsanweisungen, Dokumente, etc... bei einer Gesetzesänderung angepasst werden müssen

      a7-rpk

  • sigeusWEB – Regelwerks- und Pflichtenkatalog Online
    • Die „Cloud"-Version des Regelwerks- und Pflichtenkatalogs, wenn keine eigene Datenhaltung gewünscht ist
      (--> Testzugang anfordern)

      a7-web

  • sigeusGBU – Erstellung und Kombination von Gefährdungsbeurteilungen
    • Erstellung von tätigkeitsbezogenen und arbeitsmittelbezogenen GBU auf Basis von branchentypischen Tätigkeits- bzw. Arbeitsmittellisten
    • Schnelles Zusammenstellen von dynamischen Gefährdungsbeurteilungen z.B. für Instandhaltungsprojekte
    • einfache Risikobewertung
    • festlegen von Schutzmaßnahmen und wiederkehrenden Prüfungen
    • bestimmen der Qualifikation befähigter Personen
    • Check der Regelwerkseinhaltung pro Arbeitsmittel oder Tätigkeit; Kopplung mit dem Regelwerkskatalog
    • automatische Erstellung von Betriebsanweisungen auf Grundlage der GBU
  • sigeusQUS – Befähigungsmanagement
    • Qualifizierungs-, Unterweisungs- und Schulungsplanung
    • Verknüpfung mit den Gefährdungsbeurteilungen
    • Bestimmung befähigter Personen
  • sigeusWKP –Wiederkehrende Prüfungen
    • Festlegung der Prüfanforderungen auf Basis der GBU und Prüftypenlisten. Letztere sind mit dem Regelwerkskatalog verbunden, so dass sie im Regelwerksmonitoring automatisch mit aktualisiert werden und Sie so auf Änderungen an den Prüfanforderungen unmittelbar hingewiesen werden.
    • Verfolgung von Prüfungen und Wartungen (Wer muss was bis wann prüfen. Welche Prüfungen sind überfällig, ...)
    • Zuordnung „Befähigter Personen" und in Ihre Qualifikation
  • sigeusGEF – Gefahrstoffkataster und AwSV-Kataster
    • Stofflisten
    • VAwS-Anlagenkataster mit Verknüpfung zu den GBU, den wiederkehrenden Prüfungen und den Stofflisten
    • Gefährdungsbeurteilungen für den Gefahrstoffeinsatz

Drucken E-Mail

bilderleiste-sigeus

Haftungsrisiken
vermeiden

 Risikogerechte
Schutzmaßnahmen

 Aktuelle Regelwerke
kennen und umsetzen

 Effiziente Dokumentation
und Betriebsorganisation