Klicken Sie hier um zu sigeusWEB, der Lösung für das Pflichtenmanagement zu gelangen.

Info

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen wichtige Informationen und Links zu aktuellen Themen sowie nützliche Hilfsmittel an.

Termine:

  • 01.01.2020:  Ohne Prüfzusammenfassungen dürfen Lithiumbatterien und -zellen nicht mehr transportiert werden (ADR). Dies gilt unabhängig von der Größe der Lithium-Ionen- oder Lithium-Metall-Batterien und betrifft alle Transportwege.
  • 10.02. / 20.04. / 11.05. / 17.06. / 19.10. / 23.11. / 30.11.2020: Auch in 2020 finden wieder zahlreiche Seminare der TÜV Rheinland Akademie zum Thema Betreiberpflichten in Produktion und Instandhaltung unter Beteiligung von sigeusCS statt. Die ersten starten schon im Februar--> zum Programm
  • 13.06.2019 - 44. BImSchV in Kraft: Neue Regelung für mittlgroße Anlagen, die sich zwischen 1MW und 50 MW bewegen und für Kleinanlagen unterhalb 1 MW, wenn sie genehmigungsbedürftig sind (auch Gasturbinen und Verbrennungsmotoranlagen). In diesem Zuge wurde auch die 1. BImschV (Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen) entsprechend geändert.
  • 01.01.2019: Die Bußgeldvorschrift im Mutterschutzgesetz wird wirksam. D.h. die Gefährdungsbeurteilung zum Mutterschutz ist zu machen. Das gilt auch, wenn keine Frauen beschäftigt sind. In Bezug auf die Gefährdungsbuerteilung nach dem neuen MuSchG ist auch das Merkblatt A 027 der BG Chemie geändert worden.
  • 31.12.2018: Das Strahlenschutzgesetz ist jetzt vollumfänglich in Kraft. zusätzlich ist die neue zugehörige Strahlenschutzverordnung in Kraft getreten sowie die Röntegnverordnung außer Kraft gesetzt.
  • 21.11.2018: Die Technische Regel zur optischen Strahlung TROS Laserstrahlung ist in Kraft. Sie regelt genaue Anforderungen an die Qualifikation von Laserschutzbeauftragten und an Gefährdungsbeurteilungen sowie technische Vorgaben für Laserklassifizierung, Messverfahren und Schutzvorkehrungen
  • 12.08.2018: Die neue DIN EN ISO 50001 zum Energiemanagement wird publiziert. Diese Norm ist jetzt an die Struktur der anderen Managementsystemnormen (z.B. ISO 9001) angepasst. Es gilt eine Übergangsfrist von 3 jahren für bereits zertifizierte Unternehmen.
  • Gelsenkirchen 07.06.2018 - "Die Einhaltung von Regelwerken durch Gefährdungsbeurteilungen sicherstellen" Vortrag von Dr. Kuno Karsten auf dem Forum für Technische Führungskräfte des DVGW. --> zum Programm

Hinweise auf künftige Änderungen:

  • TRGS: Neufassungen von TRGS 527, 528, 559, 600, 720 sowie Änderungen von TRGS 509, 900. 903, 905 sind geplant. Sollen voraussichtlich im ersten Quartal 2020 in Kraft treten.
  • TREMF: Ein technisches Regelwerk zur Elektromagnetischen Verträglichkeit ist beim Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) in Arbeit. es wird die Anforderungen der EMFV konkretisieren.
  • TA-Luft: Neufassung der Ersten Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz. Insbesondere werden darin die Geruchsemmissionsrichtlinie und BVT-Schlussfolgerungen Berücksichtigung finden.
  • AbwV: Die Änderung an der Abwasserverordnung dient im Wesentlichen der Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie 2010/75/EU (IED) und der abwasserseitigen Vorgaben von Schlussfolgerungen zur "Besten Verfügbaren Technik" (BVT)  bzgl. Holzwerkstofferzeugung und Abwasser-/Abgasbehandlung in der Chemiebranche und Nichteisenmetallindustrie
  • KrWG: geplant ist eine Novellierung des KrWG zur Umsetzung der Vorgaben der geänderten Abfallrahmenrichtlinie; Die Produktverantwortung der Hersteller bzw. In-Verkehrbringer  hinsichtlich der Stoffkreisläufe, der Ressourcenschonung, der Wiederverwertberkeit, etc... wird stark ausgeweitet.

Nützliche Abhandlungen und sigeus-Publikationen:

Drucken E-Mail

bilderleiste-sigeus

Haftungsrisiken
vermeiden

 Risikogerechte
Schutzmaßnahmen

 Aktuelle Regelwerke
kennen und umsetzen

 Effiziente Dokumentation
und Betriebsorganisation