direkt zum Pflichtenmanagement sigeusWEB  

--> direkt zum Tool für Instandhaltung & Betreiberpflichten (ADAM-sigeus)
 

Info

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen wichtige Informationen und Links zu aktuellen Themen sowie nützliche Hilfsmittel an.

Termine:

  • 04.04. Hannover / 17.05. Berin / 27.06. Nürnberg / 07.11. und 21.11. Köln / 06.12.2022 Berlin: Auch in 2022 finden wieder zahlreiche Seminare der TÜV Rheinland Akademie zum Thema Betreiberpflichten in Produktion und Instandhaltung sowie Pflichtenmanagement unter Beteiligung von sigeusCS statt. Je nach Pandemielage auch im virtuellen Klassenzimmer. Die ersten starten im April--> zum Programm
  • 01.12.2021: Die neue TA-Luft tritt in Kraft: neu sind u.a. die Aufnahme von Geruchsimmissionen sowie neue Anlagenarten, wie z. B. Anlagen zur Holzpelletherstellung, Biogasanlagen und Schredderanlagen. Desweiteren ergeben sich zahlreiche Änderungen auf Grund der Anpassungen an die BVT-Schlussfolgerungen im Rahmen der Industrieemissionsrichtlinie (IED).
  • 21.09.2021: Instandhaltungstage 2021 in Dortmund, Vortrag von Dr. Kuno Karsten: "Shutdown in der Krise - Welche Prüf- und Wartungspflichten bleiben auch bei Anlagenstillstand bestehen?"
  • 27.07.2021: Das neu gefasste Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) tritt zusammen mit dem neuen überwachungsbedürftige Anlagen Gesetz (ÜAnlG) in Kraft. Damit wird z.B. der Abschnitt über Überwachungsbedürftige Anlagen aus dem ProdSG entfernt und die Regelungen an die Verordnung (EU) 2019/1020 und das Marktüberwachungsgesetz (MÜG) angepasst. Mit dem ÜAnlG gibt es jetzt erstmals ein Gesetz speziell über überwachungsbedürftige Anlagen (ÜAnlG).
  • 01.06.2021: Die Schnittstelle zwischen dem DMS ADAM und sigeusWEB ist umgesetzt. Damit können Kunden der instandhaltungs- und Dokumentenmanagementsoftware ADAM jetzt auch auf das sigeusWEB zugreifen. Damit gibt es erstmals ein integratives Tool, dass die Instandhaltungsprozesse direkt mit den zu erfüllenden Betreiberpflichten verbindet. --> Informieren Sie sich auf der gemeinsamen Landing Page
  • 14.04.2021: TREMF - Das technische Regelwerk zur Elektromagnetischen Verträglichkeit ist endlich in Kraft. Es konkretisiert die Anforderungen der EMFV. --> TREMF
  • 21.01.2021: Die corona-Arbeitsschutzverordnung tritt in Kraft. Damit werden bundesweit einheiliche Vorgaben für den Arbeitsschutz gemacht um die Pandemie zu bekämpfen. Damit ergeben sich Pflichten zu betrieblichen Hygienekonzepten, die Einhaltung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel und das Ermöglichen von Home-Office, wo immer es betrieblich möglich ist.
  • 01.01.2020:  Ohne Prüfzusammenfassungen dürfen Lithiumbatterien und -zellen nicht mehr transportiert werden (ADR). Dies gilt unabhängig von der Größe der Lithium-Ionen- oder Lithium-Metall-Batterien und betrifft alle Transportwege.
  • 21.12.2020: Neufassung der TRGS 510 in Kraft mit einer engen Ausrichtung an die Gefährdungsbeurteilung
  • 13.06.2019 - 44. BImSchV in Kraft: Neue Regelung für mittlgroße Anlagen, die sich zwischen 1MW und 50 MW bewegen und für Kleinanlagen unterhalb 1 MW, wenn sie genehmigungsbedürftig sind (auch Gasturbinen und Verbrennungsmotoranlagen). In diesem Zuge wurde auch die 1. BImschV (Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen) entsprechend geändert.
  • 01.01.2019: Die Bußgeldvorschrift im Mutterschutzgesetz wird wirksam. D.h. die Gefährdungsbeurteilung zum Mutterschutz ist zu machen. Das gilt auch, wenn keine Frauen beschäftigt sind. In Bezug auf die Gefährdungsbuerteilung nach dem neuen MuSchG ist auch das Merkblatt A 027 der BG Chemie geändert worden.

Hinweise auf mögliche künftige Änderungen:

  • EU-Maschinenrichtlinie: Die Maschinenrichtlinie soll in eine EU-Verordnung gewandelt werden. Zudem sollen neue Anforderungen an Maschinen mit zusätzlichem Risikopotenzial (z.B. bei künstliche Intelligenz oder autonom fahrende Fahrzeuge) gestellt werden...
  • Verbandssanktionengesetz: Neues Gesetz zur Sanktionierung von Straftaten, durch die Pflichten, die den Verband (z.B. ein Unternehmen) treffen, verletzt worden sind oder durch die der Verband bereichert wurde… Zugleich sollen Compliance-Maßnahmen gefördert werden und Anreize geschaffen, dass Unternehmen mit internen Untersuchungen selbst dazu beitragen, Straftaten aufzuklären.
  • Abwasserverordnung: Verschiedene Anhänge der Abwasserverordnung sollen geändert werden. Das betrifft u.a. den Anhang 47 (Feuerungsanlagen) sowie den Anhangs 33 (Wäsche von Abgasen aus der Verbrennung von Abfällen). Die Änderungen dienen der Umsetzung der von der EU-Kommission zur Industrie-Emissionsrichtlinie ergangenen Schlussfolgerungen zu den Besten Verfügbaren Techniken (BVT) zu Großfeuerungsanlagen. Die Änderungen in Anhang 40 (Metallbearbeitung und -verarbeitung) und Anhang 54 (Eingrenzung auf Solarherstellung) sowie die Ausgliederung des neuen Anhang 35 (Chipherstellung) aus dem bisherigen Anhang 54 dienen der Anpassung der bisherigen Regelungen an den Stand der Technik

Nützliche Abhandlungen und sigeus-Publikationen:

Drucken E-Mail

bilderleiste-sigeus

Haftungsrisiken
vermeiden

 Risikogerechte
Schutzmaßnahmen

 Aktuelle Regelwerke
kennen und umsetzen

 Effiziente Dokumentation
und Betriebsorganisation